Das war unser kulinarisches Kroatien 2015! Besucht: Aqua2 in Rovinj

Auch dieses Jahr wollten wir unseren Urlaub wieder im wunderschönen Kroatien verbringen. Da unser Haus vom letzten Jahr, von welchem wir total begeistert waren, leider nicht mehr verfügbar war, mussten wir uns eine Alternative suchen und wurden auf Airbnb fündig.

Es wurde wieder gegrillt, geplantscht, geschnorchelt und vorallem relaxed. Da wir heuer in der Nähe von Rovinj wohnten, wollten wir uns natürlich auch diese Stadt ansehen und dort essen gehen. Und weil wir alle durch die Bank Meeresfrüchte-Fans sind, suchten wir auf Tripadvisor nach den besten Restaurants und wurden fündig:

Das Aqua2 sollte es werden – und wir wurden definitiv nicht enttäuscht!

aqua 2

Wir reservierten telefonisch und die Vorfreude war groß! Laut ihrer Facebook-Seite (leider gibt es keine Homepage) und der Bewertungen auf Tripadvisor sollte das Brot selbstgebacken, die Nudeln selbstgemacht und die Meeresfrüchte einfach nur fantastisch sein!

Im Aqua2 angekommen wurden wir zuerst freundlich begrüßt und unserem Tisch zugewiesen, der uns einen tollen Blick aufs Meer bot.

IMG_5054

IMG_5058

ausblick

Die freundliche Kellnerin erklärte uns anfangs, dass sie ein neues Restaurant seien und betonte auch, das Brot und Nudeln selbst im Restaurant hergestellt werden.

Auch Bini war willkommen und bekam schnell eine Schüssel mit frischem kalten Wasser:

bini

Ein Blick auf die Karte geworfen hatte ich mich sehr schnell entschieden: als Vorspeise wollte ich Miesmuscheln in Weißweinsauce essen und als Hauptgang die Fischplatte, die auch von einigen meiner Freunde gewählt wurde. Und es war einfach alles, jeder einzelne Gang, ein Genuß! Aber bitte – lassen wir doch die Bilder sprechen…

IMG_5070

IMG_5071

IMG_5073

IMG_5075

IMG_5077

IMG_5079

IMG_5082

IMG_5084

Wir haben für acht Personen – das waren sieben Vorspeisen und acht Hauptspeisen – inkl. Wasser und Wein (und Trinkgeld!) 2000 Kuna bezahlt, was ca. € 265,00 entspricht. Umgerechnet auf acht Personen also um die € 33,00 pro Nase, was in Anbetracht der Qualität (Wow! Superfrisch), des Service (unheimlich schnell!), des Ambientes (wunderschöner Blick aufs Meer) und des kostenlosen Likörs als Digestif (man konnte zwischen vier verschiedenen auswählen!) einfach unschlagbar ist! 🙂

Aufgrund unseres Verlangens nach Meeresfrüchten konnten wir die selbstgemachten Nudeln leider nicht mehr probieren, was ich aber bestimmt bei meinem nächsten Besuch im Aqua2 tun werde! Oder ihr könnt mir vielleicht davon berichten? 😉

aqua2

Und als Nachspeise natürlich noch ein Eis… (Eis geht immer!)

IMG_5086

 

Ich hoffe, ihr habt euren Urlaub auch so schön verbracht, wie ich – oder er steht euch noch bevor? Wo wart ihr?

Entspannte Grüße, eure Claudschi

 

PS: Rechts oben in der Sidebar könnt ihr für Aussa Mit Die Tepf! beim AMA Food Blog Award voten, damit ich der Publikumsliebling werde! 🙂 Ich würde mich freuen, wenn ihr für mich abstimmt! 🙂

 

PPS: Wer ist diese unheimlich herzige, wunderschöne, lächelnde Bini? Dazu gibt’s bald mehr! 😉

Holt euch den Sommer auf den Teller mit dieser Shrimp-Paprika-Pasta!

Draussen wird es allmählich wärmer…langsam, aber doch.

Nach einem langen Arbeitstag ist es nicht dunkel, sondern noch angenehm hell.

Die Motivation, am Abend noch etwas zu unternehmen, steigt mit der Länge des (hellen) Tages und die Frühjahrsmüdigkeit scheint auch nach und nach besser zu werden (ist ja auch viel angenehmer, sanft von Sonnenstrahlen geweckt zu werden, als von einem schrillen Wecker aus dem Land der Träume gerissen zu werden 😉 ).

Die heurige Urlaubsplanung ist im Gange und ich schwelgte diese Woche bereits in großartigen Erinnerungen an den letzten Urlaub.  Beim Fotos durchklicken blieb ich – neben den unheimlich vielen lustigen Fotos – natürlich auch an den Fotos unserer Schlemmereien hängen…und es war klar! ICH MUSS ETWAS MIT MEERESFRÜCHTEN KOCHEN!!!

Gesagt, getan! Das Ergebnis seht ihr hier:

 

shrimp paprika pasta

 

shrimp paprika pasta

 

Ihr braucht dazu: 

  • Nudeln eurer Wahl (ich habe hier Dinkelnudeln verwendet)
  • Cocktailtomaten (nach Belieben)
  • Shrimps nach Belieben (ich habe gefrorene verwendet)
  • Tomatenpolpa
  • 1 grüne Paprika (in Streifen geschnitten)
  • 1 rote Paprika (in Streifen geschnitten)
  • italienische Kräuter
  • Salz, Pfeffer
  • Knoblauch fein gehackt
  • Olivenöl

 

  1. Als ersten Schritt stellt ihr einen Topf mit Wasser für eure Nudeln auf den Herd, salzen nicht vergessen! 🙂
  2. Danach werden die Shrimps mit dem Knoblauch in der Pfanne angebraten, bis sie eine schöne rote Farbe haben.
  3. Danach habe ich die Shrimps aus der Pfanne genommen und die Paprikastreifen angebraten. Diese bratet ihr ein paar Minuten, bis sie halbwegs weich sind, und gebt dann die Cocktailtomaten dazu (da ich nur sehr kleine Cocktailtomaten hatte, habe ich sie als ganzes dazugegeben). Auch diese werden ein wenig angebraten.
  4. Nun könnt ihr nebenbei schon mal eure Nuden ins (hoffentlich schon) kochende Wasser geben.
  5. Während eure Nudeln kochen, könnt ihr euer Gemüse mit den Shrimps vermischen und die Tomatenpolpa dazugeben. Die Menge variiert je nachdem, wie „tomatig“ ihr eure Nudeln haben wollt. Gebt ihr bei diesem Schritt zuwenig hinzu, ist das kein Problem: ihr könnt, nachdem ihr die Nudeln dazugegeben habt, immer auch noch Polpa dazugeben! 🙂 Salzen, Pfeffern und eure italienischen Gewürze bitte nicht vergessen! Diese könnt ihr jetzt dazumischen!
  6. Lasst die Sauce ein wenig auf mittlerer Stufe kochen und vermengt diese dann mit euren gekochten Nudeln.
  7. Durchschwenken, bis alle Nudeln gut mit der Sauce bedeckt sind, servieren, fertig!

 

Sofort fühlt man sich (zumindest kurz) wieder in den Urlaub zurückversetzt…und freut sich schon auf die nächste Shrimps-Pasta, die hoffentlich braun gebrannt, entspannt, mit Freunden und am Meer verspeist wird! 🙂

 

Wo verbringt ihr heuer euren Urlaub?  Habt ihr schon alles gebucht?
Meeresfrüchte: Yay – oder Nay?

 

Träumerische Grüße, eure Claudia 🙂

Muscheln, Scampi und Koteletts

Fast ein bisschen peinlich war es mir, als mich meine Arbeitskollegin fragte, ob ich denn noch nie in Kroatien war. Nein, das war ich noch nicht. In 25 Jahren meines Lebens war ich noch nie dort.

Doch 2014 war es endlich soweit: Mit 9 anderen Freunden haben wir uns in Poreč ein Ferienhaus gemietet und eine Woche an der Westküste Istriens verbracht. Ich war eigentlich kein großer Meeresfrüchte-Freund (alles mal in der Schule gekocht und probiert, das meiste jedoch aufgrund der Konsistenz und des Geschmacks vehement abgelehnt) – doch diese sieben Tage in der kroatischen Küstenstadt haben meine Meinung schlagartig geändert! Deswegen möchte ich euch ein paar Impressionen des Speisens in den kroatischen “Konobas”, aber auch in unserem eigenen Heim in Poreč zeigen – zumindest das, was ich mit der Kamera noch einfangen konnte, bevor es verschlungen wurde 🙂

img_3541

 

img_3535

 

img_3491

 

img_3480

 

img_3528

 

img_3564

 

img_3554

 

img_3476

 

Kroatien 2014 - Muscheln, Scampi und Koteletts

 

Kroatien 2014

 

Kroatien ist definitiv eine Reise wert und ich bin mir sicher, dass ich nicht das letzte Mal dort war. Das Essen war einfach fantastisch, die Stadt wunderschön und es gibt noch viel zu entdecken.

Wart ihr schon einmal in Kroatien? Und schmecken euch Meeresfrüchte?

Weiß jemand, wo man in Wien am besten Muscheln essen gehen kann?