Da ham wa den (Kartoffel-) Salat!

Kommt es nur mir so vor, oder ist das Wiener Schnitzel ein typisches Sonntagsessen? Zumindest war es so, als ich noch klein war. Und was passt besser zum Wiener Schnitzel als Kartoffelsalat? Meiner Meinung nach nichts! Nicht umsonst serviert man in den typischen Wiener Schnitzelrestaurants meist den Kartoffel-Vogerlsalat als Beilage dazu.
Er schmeckt einfach super, ist sättigend und leicht gemacht!

Genau deswegen möchte ich euch mein Rezept nicht vorenthalten! 🙂

Ihr braucht für eine große Schüssel:

– 1,5 kg festkochende Kartoffeln
– 3-4 Schalotten
– 1/4l Rindsuppe
– frischen Schnittlauch
– Sonnenblumenöl
– Hesperidenessig
– 1 TL Estragonsenf

1. Zuallererst – wer hätte das gedacht – kocht ihr die Kartoffeln. Währenddessen könnt ihr die Zwiebeln klein schneiden und den Schnittlauch fein hacken.

2. Sobald die Kartoffeln fertig  sind (einfach mit einer Gabel anstechen, wenn die Gabel leicht rein und raussticht, sind sie fertig!) werden sie geschält und in Scheiben geschnitten. Ich nehme dazu die noch warmen Kartoffeln, schmeckt einfach besser :-).

3. Und nun wird alles zusammengemischt: Kartoffelscheiben, Zwiebeln, die Rindsuppe, ein wenig Öl, ein Schuss Essig, ein bisschen Senf und der Schnittlauch (Achtung mit dem Senf! Lieber zuerst weniger Senf verwenden und gegebenenfalls „nachsenfen“, sehr geschmacksintensiv!). Je nachdem, ob ihr lieber sauren Salat esst, könnt ihr mit der Menge an Essig variieren. Dann noch ein halbes Stündchen in den Kühlschrank, damit alles gut durchzieht und fertig ist eure Schnitzelbeilage!

War doch ganz einfach, oder? 🙂

1

 

2

 

Kartoffelsalat

 

 

Was war in eurer Kindheit das typische Sonntagsessen?

Und was esst ihr üblicherweise zum Schnitzel?

Habt noch einen schönen Sonntag!

Eure Claudschi