Mein Name ist Claudia und ich bin lachssüchtig!

Ich liebe Lachs! Und wie man vielleicht auch schon bemerkt hat, esse ich gerne Zwiebel – die perfekte Kombination für Lachstatar! 🙂

Meistens mache ich Lachstatar zu Weihnachten als Vorspeise auf frisch gebackenem Baguette. Da wir zu Weihnachten als Hauptspeise eigentlich immer Fleisch essen und Lachs doch irgendwie zu diesem Fest dazugehört, kommt es eben vor dem Hauptgang auf den Teller! Falls ihr es heuer auch ausprobieren wollt, überlasse ich euch hier mein ultimatives Rezept! 🙂

Ihr braucht (für ca. 8-10 Scheiben Baguette):

  • 200gr Räucherlachs,
  • 2-3 Schalotten (ich habe größere verwendet), alternativ könnt ihr vlt. Frühlingszwiebeln verwenden?
  • frisch gehackte Dille (je nach Belieben),
  • einen Schuß Olivenöl,
  • Saft einer halben Zitrone (bitte Bio!),
  • Pfeffer.

Da die Zubereitung des Tatars so einfach ist, sparen wir uns auch gleich die Aufzählung für die Arbeitsschritte! 😉

Zu Beginn schneidet ihr den Lachs und die Schalotten in kleine Würfel und gebt alles in eine Schüssel. Dazu gebt ihr dann den Schuss Olivenöl, den Saft der Zitrone und die gehackte Dille. Gewürzt wird noch mit Pfeffer und ACHTUNG: KEIN SALZ! Der Räucherlachs selbst ist schon sehr salzig, weswegen ihr hier nicht damit würzen solltet! Umrühren, ein wenig zum Durchziehen in den Kühlschrank geben und danach auf frischem Baguette genießen!

Dazu schmeckt natürlich auch Honig-Senf-Sauce!

4

 

3

 

Lachsbrötchen

 

Wenn das nicht einfach ist, dann weiß ich auch nicht… 😉

Esst ihr auch gerne Lachs? Was ist euer Lieblingsfisch bzw. euer Lieblingsfischgericht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.