Himmmlischer Himmmbeerkuchen und ein lachendes Baby – ein perfekter Sonntag!

Was gehört zu einem typischen Sonntags-Besuch bei Freunden dazu? Natürlich Kuchen!

Und der schmeckt in Anwesenheit von frisch gebackenen Eltern samt des vor freudig glucksenden Babys natürlich noch besser! 🙂

Der Kuchen ist innerhalb kurzer Zeit fertig und schmeckt einfach wunderbar (überhaupt wenn man auf saftige Himbeer-Masse steht… 😉 ).

 

Ihr braucht dazu:

  • flüssige Butter und Mehl zum Ausstäuben eurer Form
  • 250g (1 Becher) Schlagobers,
  • 250g weißer Kristallzucker
  • 100g Mandelblättchen
  • 380g Mehl
  • 300g gefrorene Himbeeren
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 6 Eier
  • 50g braunen Zucker
  • 30g Butterflöcken (einfach mit einem Löffel „abziehen“)
  • 1 rechteckige Kuchenform (meine war ca. 35x40cm)

 

Und so geht’s:

 

  1. Ich habe zuerst meine Form mit flüssiger Butter ausgestrichen und danach sorgfältig Mehl darauf gestreut, damit die Form schön leicht bedeckt ist und der Kuchen danach nicht daran kleben bleibt. Euren Backofen könnt ihr schon mal auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Dann gebt ihr den Schlagobers, Zucker (den weißen Kristallzucker, nicht den braunen!), das Päckchen Vanillezucker und eine Prise Salz in eine Schüssel und rührt alles mit dem Handmixer halbsteif (dh. für mich: cremig). Habt ihr das erledigt gebt ihr nach und nach die Eier, das Mehl und das Backpulver dazu.
  3. Wenn sich alles gut vermengt hat, gebt ihr den Teig in eure Form und verteilt die tiefgekühlten Himbeeren darauf. HIer könnt ihr ruhig großzügig sein, da die Himbeeren beim Backen in den Teig „absinken“ und dann von oben nicht mehr sichtbar sind.
  4. Nun gebt ihr alles für zehn Minuten ins Rohr. Ist die Zeit um  nehmt ihr den Kuchen heraus, verteilt einige Butterflöckchen darauf und streut danach den braunen Zucker und die Mandelblättchen drauf. (Der Zucker karamellisiert leicht und das schmeckt danach einfach herrlich!)
  5. Alles noch einmal für 25 Minuten in den Ofen und fertig ist euer himmmmlischer Himmmbeerkuchen!

 

Der Kuchen schmeckt leicht, fruchtig und da ihr tiefgekühlte Himbeeren das ganze Jahr über kaufen könnt, natürlich saisonal unabhängig. Holt euch ein wenig Sommer auf den Teller und probiert ihn doch aus! 🙂

himbeerkuchen

 

himbeerkuchen

 

himbeerkuchen

 

Was ist euer liebster Obstkuchen? Freut ihr euch auch schon so sehr auf den Sommer wie ich? 🙂

Habt eine wundervolle Woche!

Liebe Grüße, eure Claudschi

Mehr aus dem Topf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*