Getestet: Bio-Joghurt von Ja! Natürlich

Ich weiß ja nicht, ob ihr einen Twitter-Account habt, aber Aussa Mit Die Tepf! hat einen! Juhuuu! Zwar – ehrlich gesagt – noch nicht viel los dort, aber nach und nach werde ich zwitschern 🙂

Und, was ihr wahrscheinlich auch nicht wusstet, ich euch aber jetzt verrate, ist, dass man sich auf dem Bio-Blog von „Ja! Natürlich“ zu Verkostungen anmelden kann! Das habe ich selbstverständlich gleich probiert!

Die Verkostungen werden auf dem Blog bekannt gegeben und man kann sich via Tweet mit dem dazugehörigen Hashtag anmelden. Wird man dann als Verkoster ausgewählt, retweetet „Ja! Natürlich“ einem dies und man schickt seine Adressdaten ab. Gesagt, getan. Schon zwei Tage später konnte ich die Wertgutscheine in meinem Postkasten finden und löste sie auch gleich ein.

 

Dieses Mal war es die Aufgabe, die neuen Bio-Joghurts von „Ja! Natürlich“ zu testen. Die neuen Sorten sind Mohn, Zwetschke-Zimt und Cafe Latte. Na wenn einem da nicht schon das Wasser im Mund zusammenläuft…

 

Bedauerlicherweise konnte ich kein Zwetschke-Zimt-Joghurt auftreiben (in allen drei Filialen, in denen ich war, war es bereits ausverkauft! Das kann doch nur ein gutes Zeichen sein, oder? 🙂 ). Deshalb habe ich mir statt diesem Biojoghurt einfach ein Waldfrüchtebecherl gekauft.

Und so hier sehen die neuen Joghurts aus (Bild vom „Ja! Natürlich“ Blog):

Joghurts Ja Natürlich

 

„Ja! Natürlich“ zum Biojoghurt:

In unsere Bio-Joghurts kommen kein Magermilchpulver, keine Magermilchkonzentrate, keine Konservierungsstoffe, keine künstlichen Aromen. Und dort, wo andere Bio-Marken vielleicht natürliche Aromen zusetzen, verzichtet Ja! Natürlich auch auf diese. Frische Bio-Milch ist die Basis für das beliebte Joghurt, das es in vielen Sorten gibt.

 

1. Mohn:

Das Mohn-Joghurt schmeckte anfangs ein wenig ungewohnt, ich hatte noch nie zuvor ein Joghurt mit dieser Geschmacksrichtung gegessen, aber mit jedem Löffel wurde es besser…und ich konnte nicht aufhören…was auch der Grund dafür ist, dass ich euch von diesem kein Bild zeigen kann (so schnell weg war es!).

Es hatte eine angenehme Mohn-Note, genau richtig fand ich, nicht zuviel und nicht zuwenig. Es schmeckte auch ein wenig süßer, als die Joghurts, die ich sonst esse, wobei ich – wie schon erwähnt – noch nie zuvor eines mit Mohn-Geschmack gegessen habe.

Die Konsistenz kam mir doch ein wenig flüssiger vor. Meiner Meinung nach, könnte das Joghurt ein wenig cremiger sein.

 

2. Zwetschke-Zimt bzw. Waldfrüchte 

Leider habe ich nirgends das Zwetschke-Zimt Joghurt kaufen können, deshalb habe ich mich spontan für das Waldfrüchte-Joghurt entschieden und es nicht bereut…

img_3964 (1)

 

Waldfruch

Sieht das nicht gut aus?

 

Auch hier könnte man noch ein wenig an der Cremigkeit machen – aber der Geschmack? PERFEKT! Wieder ein wenig süßer, aber unheimlich fruchtig!

Ich habe mir dazu ein paar Erdbeeren klein geschnitten und Himbeeren dazu gegeben, ich sags euch, ein perfekt fruchtiges Dessert!

img_3974

 

Waldfrucht-Dessert

3. Latte Macchiato:

Latte Macchiato Joghurt

 

Bei diesem Joghurt war ich am skeptischsten. Ich esse normalerweise nur Frucht-Joghurts oder Naturjoghurts. Für mich passte der Kaffee-Geschmack eher zu einem Pudding, als zu einem Joghurt. Doch ich wurde eines besseren belehrt… Anfangs noch ein wenig gewöhnungsbedürftig (für mich, als Fruchtjoghurt-Fanatikerin 😉 ) – doch wirklich sehr gut. Der Kaffeegeschmack kommt richtig gut zur Geltung und ist nicht zu aufdringlich. Die Konsistenz in Ordnung. Besonders hier dachte ich sofort daran, dass dies ein super Dessert wäre. Deshalb habe ich Cantuccini im Mörser ein wenig zerstoßen und mit dem Joghurt in ein Weinglas geschichtet. Sah super aus und schmeckte einfach vorzüglich!

KaffeJoghurt Dessert

 

Mein Fazit: An der Konsistenz kann man noch arbeiten, der Geschmack ist super. Ein wenig süßer, aber mir haben alle drei geschmeckt! Werde ich mir bestimmt wieder kaufen!

 

Was sind eure liebsten Sorten? Habt ihr schon ein Biojoghurt von Ja! Natürlich gekostet?

Liebe Grüße, eure Claudschi

Mehr aus dem Topf:

Ein Gedanke zu „Getestet: Bio-Joghurt von Ja! Natürlich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*